RUFLINGER Tauschbörse ?

Der von der Tauschbörse in Umlauf zu bringende Ruki-Taler (RUKI) gilt als Tauschobjekt, kann aber nur von Vertragspartner der Rukibörse in EURO (rück-)gewechselt werden.

Eva Bruckböck hat zur Überbrückung der Corona-bedingten Einschränkungen im kulturellen und gesellschaftlichen Leben des Dorfes die Einrichtung einer 

RUFLINGER TAUSCHBÖRSE

vorgeschlagen.

Jede und Jeder ist herzlich eingeladen über diesen Vorschlag nachzudenken und konkrete Vorstellungen zu diesem Projekt einzubringen:

zunächst nur ein paar Eckpfeiler und Grundgedanken des Projektes:

  • bargeldloser Tauschhandel (zumindest Euro und Dollar etc.. bleiben ausgesperrt!) Denkbar ist aber die Einführung eines eigenen im Tausch einlösbaren BONs (z.B. Kürnberg-Chip oder Kürnberg-Taler oder RUKI-Taler, etc...) als Geld-Ersatz und Rechnungseinheit, der unter Umständen auch bei bestimmten örtlichen Nahversorgern (Vertragspartner des Rukuku) eingelöst werden kann.(In Frage kämen : Wirt, Heuriger, Hofladen, etc...)

  • Handelsobjekte:
    weitgehend nonmarket produzierte Güter, Dienstleistungen, Altwaren und Secondhand-Produkte.

  • Die Tauschbörse (ein griffiger Name dafür sollte noch gefunden werden) tritt ausschließlich als Vermittlungsplattform auf.

  • Damit die Tauschbörse auch leichter richtig anspringen kann ist es auch vorteilhaft neben dem eigenen Angebot auch Tauschvorschläge zu machen (Was könnte ich selber dafür brauchen?)

  • Jeder der etwas anzubieten hat oder ein geeignetes Tauschobjekt dafür bietet kann dies über
    seinen PC oder sein Handy direkt anbieten oder dem Administrator melden

 

Wer mitmachen möchte und Ideen beisteuern möchte:

Meldung an Franz Stöttinger 0664 2066707

 

oder link: Online - Tauschbörse

 

oder link: Ruflinger Tauschshop

RUKUKU - Veranstaltungen

Wegen der aktuellen Bedrohungslage auf Grund der Cornoa-Krise mußten geplante RUKUKU-Veranstaltungen abgesagt bzw. verschoben werden:

 

  • Jahreshauptversammlung  
    Die dringend abzuhaltende Versammlung wird nunmehr  
    auf einen Termin im Herbst 2020 verschoben.

Rundschreiben

Liebe Mitglieder und Freunde des Rukuku!

 Die Corona-Pandemie hat dem Verein bei der Programmplanung einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht.

Die bereits für 20. März festgesetzte Jahreshauptversammlung musste kurzfristig abgesagt und auf unbestimmte Zeit  verschoben werden. Ein bereits für 24. April organisierter Kabarettabend im Dorfstadl mit dem bekannten Kabarettisten Fritz Egger konnte nicht stattfinden. An eine Planung geselliger Zusammenkünfte sowie des  beliebten Rukuku-Jahresausflugs war überhaupt nicht zu denken. Auch die Theaterproduktion im Oktober fällt den Corona bedingten Einschränkungen, zumindest  in der gewohnten Form, mit 10 (üblicherweise meist ausverkauften) Vorstellungen zum Opfer.

 

Wie soll es weitergehen?

 

Auch wenn das dörflich-kulturelle Vereinsleben in Rufling scheinbar fast zum Erliegen gekommen ist, will sich RUKUKU aber nicht unterkriegen lassen. Die Funktionäre und andere engagierte Mitglieder tauschen sich regelmäßig über Ideen und Wege aus, wie es mit dem Verein und der Kultur in Rufling weitergehen könnte. Bevor hoffentlich bald wieder uneingeschränkte Publikumsveranstaltungen stattfinden können, sollen vor allem interessante Aktivitäten entwickelt und angeboten werden, bei denen ein Gesundheitsrisiko möglichst nicht besteht oder zumindest überschaubar ist.

 Verdichtung der Informationen - RUKUKU Blog und Rukuku Kulturletter

Neben dem Mitgliederbrief sollen verstärkt auch Informationen über die Ruflinger Homepage www.rusk-rufling1.at verbreitet werden wo über einen regelmäßigen RUKUKU-Blog aktuelle Ruflinger Neuigkeiten berichtet  und Ideen eingeholt werden sollen. Wir hoffen auf so manchen interessanten Beitrag den wir gerne veröffentlichen werden.

 Angebot zum DIALOG:

F  Link 

Wer regelmäßig Mitteilungen, Verständigungen und Einladungen zu empfehlenswerten Kulturereignissen erhalten möchte kann sich mit einem einfachen e-mail gerne  zum Rukuku-Kulturletter anmelden.  Der Kulturletter kann selbstverständlich auch wieder abbestellt werden.

 LINK : POSTKASTEN

www.rusk-rufling1.at

e-mail: rukukurufling@gmail.com


Mit besten Grüßen,

Franz Stöttinger

Ehrenzeichen der Stadt Leonding

RUKUKU Obfrau 

 

Eva Bruckböck

 

wurde von der Stadtgemeinde Leonding am 06.März

für ihre Verdienste und ihre unermüdliche Tätigkeit in Gesellschaft und Kultur

mit Beschluss der Gemeinderates das

Ehrenzeichen der Stadt Leonding

verliehen!

Rukuku gratuliert herzlich!

Tolle Faschingslesung der beiden Rukuku-Stars Leo Schöllhuber und und Gerhard Strohofer

AUSSER KONTROLLE

Eine Mordsgaudi war's wieder 

 

F  FOTOS

Schon am Portal...

kann man den Zugang zum Weissen Rössl erkennen!

gemütliche Gastlichkeit

wunderschöne Lieder...

aus dem Salzkammergut

Oberkellner Leopold und Gerhard..

lasen humorige Texte

Das Kammerlquartet

spielte Volsmusik vom Allerfeinsten

Das Weisse Rössl und das Salzkammergut war zu Gst im Dorfstadl

Der Marsch durch die Nubische Wüste...

brachte 730 Euro für Father Johns Waisenhaus in Uganda ein.

Helmut Panhölzl konnte am Sonntag 30. September das gespendet Eintrittsgeld für Siegfried Lindpointners Vortrag an John übergeben, der es für den Bau eines Waisenhauses in Uganda investieren wird.

 Nochmals herzlichen Dank an Siegfried Lindpointner und alle Spender!

PANEUM - die Wunderkammer des Brotes

Samstag 28. April, 14 Uhr:
Wir besuchen die neue "Wunderkammer des Brotes" an der A1, Ausfahrt St.
Florian/Asten.

Im architektonisch auffallenden Gebäude wird die Geschichte des
Brotes mit Objekten aus 9.000 Jahren gezeigt.

 

 

Keine gemeinsame Busfahrt, sondern Selbstanreise, zu der wir um die Bildung von
Fahrgemeinschaften ersuchen. Dafür ersuchen wir aber jedenfalls um Anmeldung
am Rukuku-Telefon wegen der beschränkten Teilnehmerzahl für die Führung um
14 Uhr, die für den Rukuku reserviert ist.
Eintritt zum ermäßigten Gruppenpreis € 7,50
Anschließend gemeinsame Einkehr in der Nähe

Von der 500,00 EURO Spende des RUKUKU für verschiedene Gruppen im Institut Hartheim ging auf Initiative von Traudi Glanzer auch ein Teil an das Team "TS Brücke".

RUKUKU spendete für Wohngruppe

Obfrau Eva Bruckböck konnte dieser Tage einen Scheck in der Höhe von € 500,00 als Spende des RUKUKU für die Einrichtung einer Wohngruppe im Institut Harheim übergeben.

Melanie Wagenhofer berichtet im Neuen Volksblatt

Was ist RUKUKU ?

Rukuku ist ein angemeldeter Verein  von  Bewohnerinnen und Bewohnern von Rufling, die sich die Belebung und Gestaltung unseres Stadtteiles  durch die Organisation von Veranstaltungen  aller Art in Rufling zum Ziel gesetzt haben. Wir verfolgen dieses Ziel seit 2004 sehr erfolgreich und glauben, dass wir mit unserer Tätigkeit  zu einem besseren Kennenlernen und einem  verstärkten Gemeinschaftssinn in unserem „Dorf“ beitragen.

Wir wollen darüber hinaus eine Plattform bieten, auf der sich das schlummernde kreative Potenzial  unserer Gemeinde entfalten kann.

Kunst und Kultur vertreten wir in einem offenen und weit gespannten Begriffsumfang:

Konzerte mit verschiedenen Formen der Musik, Kabarett, Vorträge, Ausstellungs- bzw. Atelierbesuche, Autorenlesungen und andere literarische Veranstaltungen, Ausflüge  usw.

Einer unserer wichtigsten Programmpunkte im Jahrsablauf ist die jährliche Theaterproduktion mit heimischen Laiendarstellern. Der Erfolg der letzten Jahre mit  jeweils acht  Vorstellungen ist uns Freude, Bestätigung und Ansporn, mit unseren Bemühungen fortzufahren.

 

Wir laden alle Bewohner Ruflings ein, unterstützende Mitglieder im Rukuku zu werden.

Mit einem jährlichen Mitgliedsbeitrag von € 10,-- pro Familie unterstützen Sie unsere Aktivitäten und Sie erhalten gleichzeitig  gewisse Vergünstigungen bei unseren Veranstaltungen, z.B. Veranstaltungen nur für Vereinsmitglieder.

Mit der Einzahlung von € 10,-- auf unser

Konto 57570 bei der Raiba Leonding,  BLZ 34276 sind Sie und Ihre Familie Mitglied des Rukuku.

 

Wenn Sie aber AKTIV mittun wollen bei der Planung und Durchführung unseres Programms, begrüßen wir Sie umso freudiger. Melden Sie sich einfach bei einem

von uns oder übers

Rukuku-Telefon: 0681-103 712 92

oder gleich hier beim :Rukuku - Postkasten

 E-mail: helmut.panhoelzl@gmx.at